Mi., 20.03.2019 AMIHAI GROSZ & MATAN PORAT

Mi., 20.03.2019 AMIHAI GROSZ & MATAN PORAT
Amihai Grosz, Viola
Matan Porat, Klavier

Konzertbeginn 20 Uhr // Einführung 19.15 Uhr durch Dr. Matthias Corvin

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Sonate G-Dur für Viola BWV 1027
Johannes Brahms (1833–1897)
Sonate Nr. 2 Es-Dur op. 120 für Viola und Klavier
Dmitri Schostakowitsch (1906–1975)
Sonate für Viola und Klavier op. 147

Der Israeli Amihai Grosz ist nicht nur einer der besten Bratschisten, sondern spielt zu allem Überfluss auch noch ein traumhaftes Instrument von Gasparo da Salò aus dem 16. Jahrhundert. Bereits 2010 beriefen ihn die Berliner Phil harmoniker als 1. Solo-Bratschisten ins Orchester.

Sein Landsmann Matan Porat begleitet ihn als hervorragender Kammermusiker am Klavier. Sie spielen die für Viola gesetzte Gambensonate G-Dur von Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms‘ lichtvolle Sonate op. 120 Nr. 2 (besser bekannt als Klarinettensonate) und nach der Pause Dmitri Schostakowitschs allerletztes Werk, eine ergreifende Komposition, die den Blick weniger auf das Gestern des eigenen Lebens als auf die Ewigkeit zu richten scheint.

TICKETS

Zu den Künstlerseiten

www.amihaigrosz.com
www.matanporat.com

Saisonübersicht 2018/2019

· CHRISTIAN GERHAHER & GEROLD HUBER
· DOMINIQUE HORWITZ & SIGNUM QUARTETT
· VALER SABADUS & CONCERTO KÖLN
· GRAUSCHUMACHER PIANO DUO
· SHARON KAM & JERUSALEM QUARTET
· LES VENTS FRANÇAIS
· QUATUOR EBÈNE
· DER BESONDERE ABEND
· AMIHAI GROSZ & MATAN PORAT
· SKRIDE QUARTETT