Fr., 22.02.2019 DER BESONDERE ABEND

Fr., 22.02.2019 DER BESONDERE ABEND
DER BESONDERE ABEND

Félicien Brut, Akkordeon
Édouard Macarez, Kontrabass

QUATUOR HERMÈS

Omer Bouchez, Violine
Elise Liu, Violine
Yung-Hsin Lou Chang, Viola
Anthony Kondo, Violoncello

Konzertbeginn 20 Uhr // Einführung 19.15 Uhr durch Dr. Matthias Corvin

LE PARI DES BRETELLES

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Musette D-Dur in der Bearbeitung von Thibault Perrine
Richard Galliano (*1950)
La Petite Suite Française
Sergei Prokofiev (1891–1953)
Ouvertüre über hebräische Themen
Astor Piazzolla (1921–1992)
„Vuelvo al Sur“
Medley de Valses de Paris
Béla Bartók (1881–1945)
Rumänische Volkstänze
Thibault Perrine (*1990)
Suite Musette

Das früher oft so abschätzig als Klavier für Arme mit Hosenträgern („Bretelles“) bezeichnete Akkordeon steht im Mittelpunkt des nächstjährigen Besonderen Abends im Zeughaus und beleuchtet die französische Musette, den beliebten Volkstanz im Walzertakt, dem man sich durch die vielen überdrehten Triolen kaum entziehen kann. Ursprünglich spielten kleine Dudelsäcke zum Tanzvergnügen in Gartencafés und Hallen auf, wurden dann jedoch durch das Akkordeon ersetzt. Sicher waren nicht immer so hochkarätige Musiker am Start wie an diesem Besonderen Abend, zu dem sich neben Félicien Brut und Edouard Macarez sogar das wunderbare Quatuor Hermès gesellt.

WDR3 schneidet zur späteren Sendung den „Besonderen Abend“ mit!

TICKETS

Zu den Künstlerseiten

www.felicienbrut.com
www.quatuor-hermes.com

Saisonübersicht 2018/2019

· CHRISTIAN GERHAHER & GEROLD HUBER
· DOMINIQUE HORWITZ & SIGNUM QUARTETT
· VALER SABADUS & CONCERTO KÖLN
· GRAUSCHUMACHER PIANO DUO
· SHARON KAM & JERUSALEM QUARTET
· LES VENTS FRANÇAIS
· QUATUOR EBÈNE
· DER BESONDERE ABEND
· AMIHAI GROSZ & MATAN PORAT
· SKRIDE QUARTETT