Di, 24.11.2020 RAPHAELA GROMES & JULIAN RIEM // ABGESAGT //

Di, 24.11.2020 RAPHAELA GROMES & JULIAN RIEM // ABGESAGT //
RAPHAELA GROMES, Violoncello
JULIAN RIEM, Klavier
Beginn 18 und 20 Uhr

Richard Strauss (1864–1949)
I. Zueignung aus Acht Gedichte op. 10
II. Cäcilie aus Vier Lieder op. 27
III. Die Nacht aus Acht Gedichte op. 10
IV. Morgen aus Vier Lieder op. 27
Sonate für Violoncello und
Klavier F-Dur op. 6 URFASSUNG
Walzer aus „Der Rosenkavalier“ op. 59 für Violoncello und Klavier (bearbeitet von Julian Riem)
Jacques Offenbach (1819–1880)
Rêverie au bord de la mer
Danse bohémienne op. 28

Bund und Länder haben entschieden: Im November darf es vorerst keine Konzerte geben. Somit muss auch dieser Kammermusikabend zu unserem großen Bedauern abgesagt werden. Eine Verlegung des Konzertes ist in der gegenwärtigen Situation keine Option.
Der Ticketpreis wird Ihnen erstattet. Eine direkte Kontaktaufnahme mit den Käufern von Einzelkarten ist systembedingt leider nicht möglich. Bitte wenden Sie sich an lars.riedel@stadt.neuss.de

Die junge Münchner Cellistin Raphaela Gromes steht am Beginn einer bedeutenden Karriere. Gerade erschien gemeinsam mit dem exzellenten Pianisten Julian Riem bei Sony Classical die viel beachtete und hoch gelobte Aufnahme von Richard Strauss’ Cello-Sonate, die überdies in ihrer bisher unveröffentlichten Urfassung erklingt. Ein Werk des erst 16-jährigen Komponisten, das er für die zweite, heute bekannte Fassung komplett überarbeitete. Im Übrigen auf dem Programm Weiteres von Richard Strauss sowie Musik zum Träumen und Tanzen von Jacques Offenbach.

Das Konzert dauert ca. eine Stunde ohne Pause.

Raphaela Gromes & Julian Riem, Foto: Sammy Hart

Saisonübersicht 2020/2021

· QUATUOR MODIGLIANI & HARRIET KRIJGH
· BENJAMIN APPL & KIT AMSTRONG
· QUATUOR VOCE
· RAPHAELA GROMES & JULIAN RIEM
· ENSEMBLE REFLEKTOR & AVI AVITAL
· VISION STRING QUARTET
· DER BESONDERE ABEND – SPARK & VALER SABADUS
· LITERATUR UND MUSIK
· FABIAN MÜLLER
· JERUSALEM QUARTET & NOVUS STRING QUARTET