Di, 23. November 2021 Quatuor Arod

Di, 23. November 2021 Quatuor Arod
QUATUOR AROD
Jordan Victoria, Violine
Alexandre VU, Violine
Tanguy Parisot, Viola
Jérémy Garbarg, Violoncello
Beginn 20 Uhr
Konzerteinführung 19.15 Uhr durch Dr. Matthias Corvin

Kartenvorverkauf voraussichtlich ab 2. November 2021

Antonin Dvorák (1841-1904): Streichquartett Nr. 11 C-Dur op. 61
Béla Bartók (1881–1945)
Streichquartett Nr. 3 Sz. 85
Maurice Ravel (1875–1937) Streichquartett F-Dur op. 35

Seit dem 1. Preis beim prestigeträchtigen ARD-Musikwettbewerb 2016 sind die vier Mitglieder des jungen französischen Quatuor Arod steil auf dem Weg nach oben auf der Karriereleiter und als ECHO Rising Star und BBC New Generation Artists unterwegs. Ihr herausragendes Niveau werden sie auch bei ihrem Debüt im Neusser Zeughaus unter Beweis stellen.

Beide angekündigten Kompositionen sind große Meisterwerke: Das 1929 in London uraufgeführte dritte Streichquartett von Béla Bartók und Maurice Ravels 1902/03 entstandenes Quartett in F-Dur, mit dem sich der 28-jährige Ravel für den Prix de Rome beworben hatte. Das dritte, eher selten gespielte Streichquartett Béla Bartóks empfand Theodor W. Adorno nach der Hinwendung zum Neoklassizismus als Bartóks Rückkehr zu seinen ungarischen Wurzeln. Bartók experimentiert mit Harmonik und Stimmführung und geht bis an die Grenzen der damaligen Avantgarde. Stellenweise fordert es die Hörer*innen mit deiner Eigenwilligkeit durchaus heraus. Zwar verstößt auch Ravels Quartett gegen tradierte Kompositionsnormen, und daran haben sich seine Zeitgenossen durchaus abgearbeitet. Gleichzeitig aber hat der legendäre Bratschist des Alban Berg Quartetts, Thomas Kakuska, immer darauf hingewiesen, dass man Ravel wie Mozart angehen muss, damit die Farben wirklich leuchten.

ACHTUNG: Terminverschiebung vom 21. November auf Dienstag, den 23. November!

Saisonübersicht 2021/2022

· Literatur und Musik
· Carolin Widmann & Simon Lepper
· Quatuor Arod
· Andrè Schuen & Daniel Heide
· Der Besondere Abend mit dem Trio Belli-Fischer-Rimmer
· Dorothee Mields & G.A.P.
· Julian Steckel & William Youn
· Pavel Kolesnikov
· Quatuor Hermès

Fotoangaben:
Quatuor Arod, (c) Julien Benhamou