Dienstag, 7. März 2017 CAROLIN WIDMANN & ALEXANDER LONQUICH

Dienstag, 7. März 2017 CAROLIN WIDMANN & ALEXANDER LONQUICH
Carolin Widmann, Violine
Alexander Lonquich, Klavier

Konzertbeginn 20 Uhr // Einführung 19.15 Uhr durch Dr. Matthias Corvin

TICKETS

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Sonate für Violine und Klavier A-Dur, KV 526
Franz Schubert (1797–1828)
Fantasie für Violine und Klavier C-Dur, D 934
Anton von Webern (1883–1945)
Vier Stücke für Violine und Klavier, op. 7
Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Sonate für Violine und Klavier Nr. 10, G-Dur, Op. 96

Mit Mozarts tief empfundener und über seine Zeit weit hinaus reichender später A-Dur Violinsonate eröffnen Carolin Widmann und Alexander Lonquich ihr wohl komponiertes Programm, das mit Beethovens letzter Violinsonate einen abgeklärten Abschluss findet. Dazwischen von Weberns frühe „Vier Stücke“ und vor allem Schuberts grandiose „Fantasie“, höchst kompliziert, höchst emotional, die wohl kaum jemand zur Zeit so schön spielt wie Carolin Widmann und Alexander Lonquich. Für Neugierige und Ungeduldige gibt es eine Aufnahme bei ECM New Series (2223).

Zu den Künstlerseiten
www.carolinwidmann.com


 

Saisonübersicht 2016/17

Mo, 19. September 2016 BELCEA QUARTET
Di, 04. Oktober 2016 NICOLAS ALTSTAEDT & JONATHAN COHEN
Fr, 28. Oktober 2016 ENSEMBLE OXALYS
Do, 17. November 2016 JOSEPH MOOG
Mo, 05. Dezember 2016 ELBIPOLIS BAROCKORCHESTER
Do, 19. Januar 2017 AVI AVITAL
Di, 31. Januar 2017 ALEXANDRE THARAUD
Fr, 17. Februar 2017 QUATUOR HERMÈS & MATAN PORAT
Di, 07. März 2017 CAROLIN WIDMANN & ALEXANDER LONQUICH
Fr, 31. März 2017 TRIO ARMSTRONG BIELOW BRENDEL